Leithaman 2016

Beim Leithaman 2016 erzielten auf der querfeldein Strecke Christoph Ladits Platz 1, Robert Bauer Platz 2 und Alexander Ragossnig Platz 15.

Persönlicher Bericht aus der Sicht von Christoph:
Ich wusste dass es ein 3-Kampf werden wird zwischen Vereinskollegen Robert, Studienkollegen Peter und mir. Schon beim Laufen bildetet sich nach einem Kilometer eine Spitzengruppe aus uns 3. Dabei schlug Peter auf dem 1. Abschnitt ein ordentliches Tempo an. Immer nur wenige Schritte hinter ihm folgten wir. Über Wald und Wiesenwege zurück über ein paar Hindernisse ging es zum 1. Mal durch die Leitha. Die Strömung war deutlich spürbar und die Wassertiefe war teilweise bis zu 1m. Aus der „Furt“ herausen drückte ich aufs Tempo, da ich merkte, dass meine 2 Verfolger sichtlich mehr Probleme bei der Durchquerung hatten. Am Schotterweg zurück Richtung Start schloss Studienkollege Peter wieder auf mich auch und wir liefen Schulter an Schulter bis zur 2. Durchquerung. Mit einem weiten Sprung in die Leitha legte ich den Grundstein für meinen Sieg. Wieder als 1. aus dem Wasser lief ich die restliche Schleife und damit auch die 3. und 4. Querung der Leitha alleine. Schnell gewechselt spielte ich meine Radtechnik am MTB aus und fuhr die komplette Strecke ungehindert aber mit ordentlich Druck am Pedal. Das Ziel als neuer Leithaman 2016 erreichte ich mit über 3 MInuten Vorsprung auf Vereinskollegen Robert Bauer.

Ich freu mich wirklich sehr über diesen Sieg weil es ja doch ein Heimbewerb quasi für mich ist und ich mir den Sieg bei diesen Bewerb schon vor Jahren als Ziel genommen habe aber der Bewerb 4 Jahre lang nicht mehr ausgetragen wurde.

Vielen dank auch an euch und den Verein, der mich so gut unterstützt!!