Ironman Austria Kärnten 2017

Sabine Engel und Armin Bieber nahmen an Ihrem ersten Ironman in Kärnten teil.

Das Wetter war für Ihre Premiere perfekt - nicht zu warm und nicht zu kalt.

Gemeinsam starteten Sie beim Rolling Start wo alle 5 Sekunden 8 Athleten ins Wasser geschickt wurden.

Durch die vielen Schwimmer gab es einen Wellengang als tobe ein mittlerer Sturm. Was aber beiden keine Probleme bereitete.
Sabine kam dadurch auf eine Schwimmdistanz von 4200m ... :).

Armin musste feststellen, dass es für Ihn besser gewesen wäre weiter vorne zu starten. Er hatte mit einigen langsamen Schwimmern zu kämpfen. Fürs nächste Mal...

Sabine schnitt sich im Lendkanal an einem Stein und wurde dadurch in Ihrer ersten Wechselzone aufgehalten. In der ganzen Aufregung musste der Zipp vom Anzug leider auch dran glauben.

Das Radfahren lief für beide sehr gut trotz Armins Kettenproblemen. Nach 8 Mal Kette auflegen musste dann im großen Gang auch Bergauf weiter gefahren werden.

Die größte Herausforderung war dann die letzte Disziplin - das Laufen.

Die ersten 20km gingen gut. Schön langsam brachen aber die einen oder anderen Schmerzen durch und sorgten dafür, dass die mentale Stärke ordentlich gefordert wurde.

Auf den letzten 3km das Ziel in Reichweite - der Einlauf war der Hammer - waren alle Schmerzen und Probleme vergessen und beide kamen sehr stolz, glücklich und zufrieden ins Ziel.

Resümee der beiden...
Vorstellen kann man sich das vorher wirklich nicht.
Jeder der eine Langdistanz einmal machen will - sollte diese auch machen.
Letztendlich lohnt es sich wirklich - das zu erleben.

In Frankfurt gehts weiter zur nächsten LD ... :)