3. Lauf des Schlosspark Laufcups

Bei minus 8 Grad und ordentlichem Wind - also gefühlt noch wesentlich kälter - stellte sich Christina Kainz der Herausforderung der 3ten Etappe des Schlosspark Laufcups.

Ihr Statement:
Auf der zweiten Runde konnte ich mit einer kleinen Gruppe mitlaufen.
Darüber war ich schon sehr froh, sonst hätte ich das Tempo bei der Kälte und Wind nicht so konstant halten können.

Sie finishte mit AK 5 in einer tollen Zeit von 55:17.
(2s schneller als beim letzten Mal)

Gratulation vor allem den widrigen Umständen entsprechend!!!

http://www.schlosspark-laufcup.at/