Abu Dhabi International Triathlon 2013

Damen Top - Herren out !

Pro Martin Kleinl nach 3 x Reifenplatzer out

TLZ Damen mit super Ergebnissen zurück!

Nicole Kreckel- Klapper AK Platz  5
Antje Peuckert                AK Platz 12

Der diesjährige Abu Dhabi Triathlon bot ein Wechselbad der Gefühle für unsere TLZ AthletenInnen. Waren doch alle hochmotiviert und bestens vorbereitet aufgebrochen um mit guten Ergebnissen zurückzukehren. - Leider waren diese Vorhaben nur bei unseren TLZ Damen Antje und Nicole von Erfolg gekrönt.
Es war der heisseste Tag der vergangenen Tage, mit ca. 32°C und natürlich... einsetzender Wind. Als Martin, der das erste mal als Tri- Profi an den Start ging, um 6.40 Uhr mit einer tollen Schwimmleistung in den Bewerb startete, war die Welt noch in Ordnung. War er doch das erste mal auf einer Langdistanz ( 3000 m swim, 200 Km bike, 20 Km run ) mit Konkurrenten der absoluten Weltklasse unterwegs. Als Martin dann auf die Radstrecke wechselte, begann das Wechselbad der Gefühle! Nach ca. 20 km platzte das erste mal ein Reifen an seinem Bike. Routiniert konnte er den Schaden beheben und mit einer ungeheuren Radleistung wieder auf die 2. Führungsgruppe seiner Konkurrenz aufschliessen. Nach ca. 110 Km holte ihn das Pech ein zweites mal ein! Und wie auch gleich! Verabschiedeten sich doch auf einen Schlag gleich Vorder- und Hinterreifen auf einmal!  Wieviel mal im Leben passiert das in einem Rennen!?- Keine Ahnung!
Damit war das Rennen für Martin in Abu Dhabi Geschichte. Originalton Martin, den Tränen nahe..... " so eine Sch........ ! "
Als ob das nicht genug war! Durch eine Verwechselung wurde, ich, Reinhard vorzeitig aus der Radstrecke heraus und in die Wechselzone beordert.... mit den Worten " Du bist der Führende "!  "Na ja!" - mit dem Tunnelblick eines auf´s Stockerl wollenden Triathleten gehorchte ich. Da ich weder Uhr noch Tacho an meinem Bike hatte konnte ich das nicht mal kontrollieren. Als ich die Wechselzone in Richtung Laufstrecke verliess, war ich voller Freude über meine Leistung.... die dauerte aber nur kurz. Schon vor Kilometer 1war ich über die fehlende Konkurrenz verwundert, und mir war klar das da was mächtig schief lief! Ich rannte die 5 Km zu Ende, immerhin noch in 20 min, sah aber 1 Km vor dem Ziel Alistar Brownlee mir entgegen kommen! Das erste mal und auch das einzige mal in meinem Triathleten Leben, das ich vor ihm im Ziel war! Dafür war mein Empfangskomitee im Ziel überwältigend! Ca. 10 Scheichs, und ein Dutzend Kammeras und noch mehr Fotografen richteten ihre Objektive auf mich.... beeindruckend dachte ich, so muss sich also ein Gesammtsieger fühlen wen er ins Ziel einläuft! Danach entschuldigte ich mich und verlies unauffällig  den Platz des Geschehens um Platz zu machen für den wirklichen großen Sieger -Alistar Brownlee.

Euer Reini