Staatsmeisterschaften im Sprinttriahtlon in Pörtschach

Rennbericht von den Staatsmeisterschaften über die Sprintdistanz von Christoph Pieber

Nach einer Woche Bewerbspause fanden für mich am 26. Mai 2013 die Staatsmeisterschaften der Klasse Junioren in Pörtschach statt. Mit Schwester Sabine Pieber als Chauffeur vergingen die vier Stunden Fahrzeit wie im Flug und  um 13:15 Uhr begann auch schon der Schwimmstart im ca. 14°C kalten Wasser über 750m. Mit zwei Badehauben und Neoprenanzug gewappnet, konnte mir die Kälte „fast“ nichts anhaben. Nach dem erleichternden Ausstieg aus dem Wasser hatte ich die Möglichkeit, mit meinen Konkurrenten am Rad (20km, 2 Runden) zusammenzuarbeiten und übernahm in einer Gruppe ca. 30%  der Führungsarbeit. Anschließend konnte ich mich mit meinen Mitstreitern auf der Laufstrecke (5km, 3 Runden) messen, wo ich glücklicherweise von Runde zu Runde schneller wurde.

Mit einer zufriedenen Zeit von 01:05:30 wurde ich in der Altersklasse Junioren 13. und Gesamt 48.

Fazit: Besonders positiv überrascht bin ich von meiner Radleistung, jedoch sind alle Disziplinen noch stark ausbaufähig, insbesondere das Schwimmen.

Mein besonderer Dank gilt Bine, die einen ganzen Tag in Anspruch genommen hat, um mich zu unterstützen und anzufeuern.