Tour de Tirol

Das "schönste 3 Tages Laufevent der Alpen" stand vergangenes Wochenende vom 4.-6. Oktober 2013 für 8 Athleten des TLZ Donnerskirchen am Programm: die Tour de Tirol in Söll, 3 Tage - 73km - 2400 Höhenmeter, veranstaltet von dem Ausrüster des TLZ, Jol Sport.

Nach vormittäglicher Anreise der Athleten nach Söll am Freitag den 4.10.2013 galt es um 18h abends bereits den 1. Teil des Lauf Events zu bestreiten: den Söller Zehner. Bekannt als "Österreichs schönster Abendlauf" wurden 3 kupierte Runden zu je 3,31km auf Asphalt-, Schotter- und Wiesenwegen in idyllischer Atmosphäre gelaufen. 'Trotz der nur 10km war es aufgrund der 222 Höhenmeter ein nicht zu unterschätzender Lauf', waren sich alle 8 teilnehmenden TLZ'ler einig. Umso größer war die Freude bei Christoph Pieber, der mit einer Zeit von 41:06 den 3. Platz in seiner Altersklasse M U20 erreichte. 
Robert Bauer vom TLZ durfte sich mit einer Zeit von 38:29 nicht nur über die schnellste Zeit seines Teams sondern auch über den 7. Platz seiner klasse M AK freuen. 

Gleich am nächsten Tag um 9:30 erfolgte der Start des Kaisermarathon, der Königssisziplin der Tour de Tirol. Unvorstellbar für manche einen Marathon zu laufen, waren diese 42,195 km noch zusätzlich mit 2.160 Höhenmetern zu bestreiten. Schon auf den ersten 21km wurde den 560 Athleten, darunter 5 Triathleten des TLZ Donnerskirchen, alles abverlangt. Mit  10km vom Vorabend in den Knochen bestritten sie die alles andere als flache Strecke. Jedoch so richtig heftig wurde der 1. Anstieg auf 1555m. Starker Regen, Kälte und zunehmender Nebel erschwerten die Bedingungen ungemein. 'Eine Gruppe von 10 Läufern kamen vor uns vom Weg ab, hätten wir ihnen nicht geschrieen wären sie wer weiß wohin gelaufen' so Nicole und Reinhard Klapper. Es folgten 8 stark abfallende Kilometer bevor der absolute Höhepunkt der Strecke ab Kilometer 39 erreicht war: bis zum Ziel mussten nun 700 Höhenmeter(!) überwunden werden. 'Von laufen war ab nun keine Rede mehr, der Boden war aufgeweicht und die Sicht auf weniger als 200m beschränkt', so Georg Pieber vom TLZ. 
Umso stolzer ist der Verein auf Georg Pieber und Michael Peinsipp, die in einer sensationellen Zeit Österrichs größten Bergmarathon finishten! Georg Pieber mit einer Zeit von 4:29:41 und Michael Peinsipp mit einer Zeit von 4:44:32. Für Wolfgang Kustor, Nicole und Reinhard Klapper war das Rennen aufgrund des Rennabbruchs bei Kilometer 39 beendet. Der Veranstalter begründete den Abbruch mit der extrem schlechten Sicht und der aufkommenden Nebeldecke. "Die Sicherheit der Athleten geht vor", so Martin Kaindl von Jol Sport. 
Auch diese 3 TLZ Athleten haben an diesem Renntag Ihr hervorragendes  Können unter Beweis gestellt. 

Last but not least erfolgte am 3. Eventtag der Tour de Tirol, am Sonntag 6.10.2013 um 13h der Startschuss für den Halbmarathon. Der Wettergott meinte es gut, die Sonne lachte immer wieder durch die Wolkendecke auf die 333 Halbmarathonteilnehmer. 
Eine absolut großartige Leistung lieferten die Gesamtstarter der Tour de Tirol Georg Pieber und Wolfgang Kustor vom TLZ, die bereits 2 Wettkampftage in den Beinen hatten, ab. 
In der Gesamtwertung holte Georg Pieber 7 Minuten auf und wurde mit einer Gesamtzeit von 6:37:27 11. in seiner Altersklasse M40.
Mit einer Gesamtzeit von 7:37:19 finishte Wolfgang Kustor mit Platz 30 seiner Altersklasse M45 dieses top organisierten Laufevent. 

Die Gastfreundschaft der Tiroler sowie die extrem freundlichen Betreuer an den Labestationen sind den TLZ Athleten besonders positiv aufgefallen. 

Für die Athleten des TLZ war die Teilnahme an diesem Laufhighlight ein sehr guter Saisonabschluss.