2. TLZ Pannonia Man Kids und Sprint Duathlon 2014

Bgld. LM im Sprint Duathlon u. Age Group EM Qualifikation Teilnehmerrekord beim

Gesamt Sieger Sandrina Illes und Christian Tortorolo

Mit Duathlon Staatsmeister Karl Prungrabner und Triathlon Staatsmeister Georg Swoboda, waren Österreichs Top Athleten mit am Start 
Lokalmatador Triathlon Profi Martin Kleinl mit starkem Saisonauftakt
Bei frühlingshaften Temperaturen und Windstille fiel pünktlich um 9.30 Uhr der Startschuss zur zweiten Auflage des perfekt organisierten Pannonia Man Sprint Duathlon´s in der "Duathlon Hochburg" Donnerskirchen.
Bei den zuerst startenden Damen ging es gleich richtig zur Sache. Auf der anspruchsvollen Rennstrecke (6 Km Run, 20 Km Bike, 3 Km Run) lieferten sich Duathon Profi Sandrina Illes (Free Eagle Fun Racing Team) und Triathlon Profi Simone Helfenschneider-Ofner (Murrunners Tri), die erst am Freitag von ihrem Trainingscamp zurückkehrte, vom Startschuss weg ein hartes Rennen. Letztendlich musste sich Simone mit knapp 1 Minute Rückstand im Ziel geschlagen geben. „Meine Beine waren nach dem Trainingscamp nicht wirklich locker, aber ich wollte unbedingt bei diesem tollen Duatlon in Donnerskirchen starten. Man muss da an den Start gehen wo wirklich starke Konkurrenz ist, um zu wissen wo man steht!“ meinte eine dennoch mit dem Ergebnis zufriedene Simone im Ziel. Gertraud Schneitl (UTTB) belegte den 3. Gesamtrang,
Christina Kainz (TLZ Donnerskirchen) den 13. Gesamtrang am Schluss des Rennens.
Auf ein hartes Rennen mussten sich auch die um 10.00 Uhr startenden Herren einstellen, waren doch 9 Profiathleten am Start, zwei davon amtierende Österreichische Staatsmeister. Vom Startschuss an setzte sich eine siebenköpfige Gruppe vom Feld ab, mit dabei Lokalmatador Kleinl (TLZ Donnerskirchen), der in seinem ersten Rennen der Saison eine beeindruckend Starke Vorstellung bot. Konnte er sich doch unbeeindruckt vom hohen Lauftempo, in der Gruppe behaupten. Gemeinsam ging es dann auf die 20 Km Radstrecke, durch die Windschattenfreigabe das Rennen wurde eher taktisch auf hohem Niveau gefahren. So konnte Vorjahressieger Stefan Wrzaczek (UTTB), der im Laufen das angeschlagene Tempo nicht halten konnte etwas Zeit gutmachen und seinen Rückstand auf die Führungsgruppe verkleinern. Entschieden wurde das Rennen auf den letzten 3 Laufkilometern. Den harten Kampf konnte letztendlich Christian Tortorolo ( Duathlon Staatsmeister 2012) in einer Zeit von 1:01:43 Std.  für sich entscheiden. Auf den Plätzen folgten Norbert Dürauer gesamt Platz 2,  Karl Prungrabner (TriPower Freistadt) gesamt Platz 3, Vorjahressieger Stefan Wrzaczek (UTTB ges. Rang 7) konnte sich in einem harten Sprintduell mit einer Zeit von 1:02:56 Std. gegen Philipp Schwarzl (URC Sparkasse Langenoogs ges. Platz 8 , 1:02:57 Std.) und Martin Kleinl (TLZ Donnerskirchen) gesamt Platz 9 mit 1:02:58 Std, durchsetzen. Für Kleinl ein starkes Ergebnis, musste er sich doch nur den schon sehr früh in die Saison startenden Duathlon Profis knapp geschlagen geben. „Das war ein sehr gelungener Start in die neue Saison, konnte ich mich doch auf Augenhöhe mit der Konkurrenz behaupten und habe im Vergleich zum Vorjahr fast 2 Minuten gut gemacht (er lacht), so konnte ich auch meinem Hauptrivalen um die Österreichische Triathlon Langdistanz Krone Georg Swoboda (Triathlon Langdistanz Staatsmeister 2013 und der Mann mit der zweitschnellsten jemals auf der Welt gefahrenen Zeit über 180 Km) 40 Sekunden abnehmen“, meinte Kleinl im Ziel. Die weiteren Platzierungen: Christoph Pieber U23 M Platz 2 , Michael Haenlein U23 M Platz 4, Daniel Werner U23 M Platz 5, Michael Peinsipp Elite M Platz 7, Christina Kainz Elite 2 W Platz 6, Martin Leirer Masters 1 M Platz 4, Georg Pieber Masters 1 M Platz 8,
Ludwig Glatzl Masters 1 Platz 14.
Nicht weniger spektakulär ging es beim 2.Pannonia Man Kids Duathlon ab 14.00 Uhr zur Sache. Der im Rahmen des "TriKids Cup for Centrope Region“ stattfindende Bewerb konnte wie im Vorjahr wieder einen Teilnehmerrekord verzeichnen, hatten sich doch 120 Kinder und Jugendliche zum Bewerb gemeldet.
Auf den Kinder- und Jugendgerechten Renndistanzen stand der Nachwuchs den Erwachsenen in nichts nach. Am Start waren die Klassen:  Kids E,  Kids D,  Kids C,  Kids B, Kids A,  Jugend.
Auf der Zuseher freundlichen Rennstrecke wurden die „jungen Athleten“ enthusiastisch angefeuert. Das traumhafte Wetter und die Kinder- und Jugendgerechte, kurzweilige Organisation der Veranstaltung, machten jeden Teilnehmer zu einem kleinen Sieger. Stolz wurden die reichlich gefüllten Startersackerl, die Finisher Medaille sowie die Pokale
für die 3 besten jeder Klasse nach Hause gebracht.
Kids E w           : Esmee De Haan (Tri Kagran) Platz 1, Clara Tschida (Tri Team Parndorf) Platz 2, Alessia De Haan (TriKagran) Platz 3, Valentina Leirer (TLZ Donnerskirchen) Platz 7, Tamara Preissner (TLZ Donnerskirchen) Platz 8.
Kids E m          : Noah Julian Axmann (Tri Kagran) Platz 1, Alexander Urschitz (Tri Kagran) Platz 2, Tobias Leirer (TLZ Donnerskirchen) Platz 3, Tobias Kainz (TLZ Donnerskirchen) Platz 9.
Kids D w          : Flora Knapp (ORTRI) Platz 1, Livia Farese (TRI Parndorf) Platz 2, Katharina Rittsteuer (Tri Parndorf) Platz 3.
Kids D m          : Marton Kropko (Kropko Tri Club) Platz 1, Roland Radics (Tri Parndorf) Platz 2, Benedikt Tschida (Tri Parndorf) Platz 3.
Kids C w          : Marti Kropko (Kropko Tri Club) Platz 1, Anna Einhaus (TriTeam Pöttsching) Platz 2, Roza Knapp (ORTRI) Platz 3.
Kids C m          : Alexander Hajek (Tri Team Parndorf) Platz 1, Marcell Nyul (szegi Tri Club) Platz 2, David Vollmann (Tri Team Parndorf) Platz 3, Fabio Kainz (TLZ Donnerskirchen) Platz 13, Moritz Trinkl (TLZ Donnerskirchen) Platz 15.
Kids B w          : Dominika Peszleg (FTC) Platz 1, Karolina Helga Horvath (Csepel Dolophins Sc) Platz 2, Magdalena Scherz (Tri Team Parndorf) Platz 3.
Kids B m          : Kristof Kalocsai (SV Coburg) Platz 1, Gabor Molnar (szegi Tri Club) Platz 2, Attila Bandi (ORTRI) Platz 3, Hendrik Haenlein (TLZ Donnerskirchen) Platz 13.
Kids A w          : Julia Rosner (Tri Team Parndorf) Platz 1, Reka Pillisz (szegi Tri Club) Platz 2, Bettina Cseri (FTC) Platz 3.
Kids A m          : Maximilian De Zordo (Tri Team Parndorf) Platz 1, Florian Meiler (szegi Tri Club) Platz 2.
Jugend w         : Sara Fekete (ORTRI) Platz 1
Jugend m         : Nicolaus De Zordo ( Tri Team Parndorf) Platz 1, Akos Weiger (ORTRI) Platz 2, Krisztian Hegedüs (ORTRI) Platz 3.