IRONMAN 70.3 St. Pölten 2014

1800 Triathleten aus 50 Nationen am Start

Martin Kleinl und Robert Bauer (TLZ Donnerskirchen) in Topform

Am Sonntag den 25. Mai war es wieder so weit, bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen von 28 Grad fiel pünktlich um 7.00 Uhr der Startschuss für ein hochkarätig besetztes internationales Starterfeld der männlichen Pro - Triathleten, gefolgt von den Pro - Damen und den Wellenstarts der ambitionierten Age Grouper.
Mit am Start war der Schützener Triathlon Profi Martin Kleinl (TLZ Donnerskirchen). Nach einem etwas heftigeren Schlagabtausch im Gerangel um die Plätze beim Schwimmen, konnte Martin nicht mehr zu seiner sonst erbrachten Schwimmzeit finden, und verlor nach den 1,9 Schwimmkilometern  etwas den Anschluss an die Spitze.
Fast alleine auf der 90 Km Radstrecke konnte er sich wieder auf Position 23 nach vorne fahren. Mit einer soliden Laufleistung über die anschließenden 21,1 km von 1.20,25 konnte Kleinl sich den 23. Platz im Feld der 100 Pro's erkämpfen.
Aufzeigen konnten auch drei weitere Starter des Triathlon Leistungszentrum Donnerskirchen. Allen voran Robert Bauer, der nach einem sehr guten Schwimmstart seine aufsteigende Form mit 2.25,54 über die 90km Bikestrecke eindrucksvoll untermauerte. Den anschließenden Halbmarathon bewältigte er in 1.22,27 und konnte sich im Ziel mit einer Zeit von 4.27,25 über Gesamtrang 47 und Platz 7 in der AK - Elite freuen. "Echt cool, das ich mich in einem so hochkarätigen internationalem Starterfeld gut behaupten konnte und gleichzeitig meine persönliche Bestzeit pulverisiert habe. So kann ich meiner Trainerin Nicole etwas zurückgeben, für all das was sie für mich tut"! Strahlte Robert Bauer zufrieden nach dem Zieleinlauf. Weitere gute Platzierungen erkämpften Martin Leirer (TLZ) der das für ihn erste 70.3 Ironman Rennen in einer tollen Zeit von 4,42.26 finished, und somit sich Platz 13 in der AK M 40-44 sichern konnte.
Unser Triathlon Urgestein Georg Pieber konnte mit 5.06,32 Platz 66 in der AK M 40-44 einen für das TLZ Donnerskirchen erfolgreichen Renntag abschließen.