16. Ironman Austria in Klagenfurt

Martin Kleinl und Roman Radits finishen ihren ersten Ironman Triathlon Über 3000 Triathleten aus 60 Nationen am Start

Martin Kleinl erkämpft mit einer Zeit von 9.09,52 Std. Platz 30 im Feld der Triathlonprofis.

Roman Radits durfte sich nach 12.22,21Stunden auf Platz 1682 über  sein Ironman Debüt freuen.

Am 29.06.2014 pünktlich um 6.45 Uhr erfolgte der Startschuss für die ca. 120 Triathlonprofis, darunter Martin Kleinl (TLZ Donnerskirchen).
Bei Windstille und optimalen Bedingungen ging es auf die 3,8 Km lange Schwimmstrecke durch den Wörthersee. Und es ging gleich richtig zur Sache.
Martin konnte mit seiner soliden Schwimmleistung den Anschluss an die Spitze halten, und verlor nur ca. 10 min auf die Top Schwimmer der Triathlonszene.
Nach schnellem Wechseln ging es auf die 180 Radkilometer, die in zwei Runden mit gesamt über 1850 Höhenmetern zu bewältigen waren.
Kleinl konnte auf den ersten 90 Km seinen Rückstand verkleinern und im Alleingang zur 3. Gruppe rund um Triathlonurgestein Alex Frühwirt aufschliessen.
Hoch motiviert übernahm er die Führungsarbeit, und konnte sich sogar absetzen. Doch ein Ironman hat seine eigenen Gesetzte. Auf der zweiten Radrunde konnte Kleinl sein Tempo von 2.15 Stunden auf 90 Km nicht mehr halten, hatte doch die Aufholjagd einiges an Körnern gekostet. Wieder von der Gruppe um Frühwirt eingeholt, konnte er das Tempo nicht mehr halten und musste abreissen lassen. „Im Nachhinein wäre es taktisch besser gewesen einfach mit der Gruppe mitzufahren, Kraft zu sparen und die Entscheidung auf dem anschliessenden Marathon zu suchen. Doch meine Motivation nach dem guten Schwimmstart und meine neue Bestzeit auf die ersten 90 Km, haben mich daran gehindert, ich war einfach übermotiviert“, so Kleinl im Ziel.
Beim abschließenden Marathon konnte Martin dann nicht an die geplanten 2.50 Std. heran laufen und kämpfte sich mit einigen Krämpfen über die Finishline.
„Ich werde das Rennen mit meiner Trainerin Nicole, nach ein paar Tagen Erholung mit meiner Familie, analysieren und für das nächste mal besser 
gerüstet sein, so etwas war eine Schmerzhafte Erfahrung, aber mein Training und meine Leistung stimmen“.So Kleinl.
Der zweite im Bunde der Ironman Neulinge des TLZ Donnerskirchen war unser Roman Radits. Er wollte seinen ersten Ironman (3,8 Km Swim, 180 Km Bike,
42,2 Km Run) unter 13 Stunden beenden. „Ich hatte einige Bedenken was die Umsetzung meines Vorhabens anging. Mehr als 3 bis 5 mal in der Woche konnte ich nicht trainieren, sonst hätte es Familie und Beruf doch sehr belastet, so musste die knappe Freizeit doch mit optimalem Training belegt werden. Ich bin jedoch über glücklich das meine Familie mich meinen Traum leben lies, und meine Trainerin Nicole mich auf den Punkt genau so fit bekommen hat“. Strahlte Roman erschöpft aber überglücklich im Ziel.
Sieger wurde der Spanier Ivan Rana in einer Fabelzeit von 7:48:43, nur 2 Min. unter der Bestmarke.
Bei den Damen ging der Sieg an die US-Amerikanerin Linsey Corbin in einer Zeit von 8:42:42.