Silversterlauf Siegendorf

Anbei der Rennbericht von Robert Bauer vom Silvesterlauf in Zillingdorf:
 
Am 28.12.2014 fand bei eisigen - 5°C und starken Wind der Zilingdorfer Silvestrlauf über 5 km statt.
Ich bin ohne große Erwartungen in den Lauf gegangen, weil ich im Vorfeld verletzt war und deshalb kein ordentliches Lauftraining absolvieren konnte.
Überraschender weise lief es aber von Beginn an sehr gut.
Es waren fünf Runden zu je einem km zu bewältigen. Ich konnte mein Tempo von knapp über 3:30 / km über alle Runden halten undüberquerte nach 17:41 min die Ziellinie.
Mit Gesamtramg 12 und mit dem 2. Platz in der AK bin ich mehr als Zufrieden.

Der Rennbericht von Michael Peinsipp:

Am Sonntag den 28.12.2014 bestritt ich meinen defintiv letzten Wettbewerb für dieses Jahr und lief den Silvesterlauf in Siegendorf.
Die Streckenlänge betrug 5,7km aufgeteilt auf 4 Runden.
Hört sich nicht weiter schlimm an aber dadurch dass es in der Nacht und bis zum Start geschneit hat war der Untergrund schneebedeckt.
Ich überlegte lange welches Schuhwerk ich anlegen sollte und entschied mich dann zum Glück für die Crossschuhe welche mir über die ganze Strecke doch ganz guten Halt gaben. Ich erwartete mir von diesem Lauf nicht viel da ich die ganze Woche doch sehr viel gelaufen bin und die Beine doch etwas müde wirkten. Weiters darf man naürlich die Fresstage ähm sorry die Festtage nicht vergessen :-)

Es ging dann doch überraschend gut und ich konnte mich über das gesamte Rennen an 5 Position halten. Zum Ende der dritten Runde merkte ich schön langsam einen auf mich auflaufenden Athleten. Ich wollte ihn nicht vorbeilassen aber dafür musst ich mich nicht anstrengen da dieser sich von mir die ganze letzte Runden ziehen lies. Ich versucht mit zwei kurzen Antritten ihn abzuwimmeln doch er konnte mithalten. Kurz vor dem Ziel überholte er mich dann und ich konnte dieser Attacke nichts mehr entgegensetzen da der Schnee doch mehr Kraft gekostet hat als gedacht.

Mein Ergebnis war dennoch super. Ich lief in einer Zeit von 21:47 als Gesamt 6. und 1. in meiner Altersklasse über die Ziellinie.

Gratulation an meinen Freund Martin Kleinl zum Gesamtsieg.

Als dritter im Bunde am Start für das TLZ war Ludwig Glatzl.
Martin, Ludwig und ich erreichten in der Teamwertung den zweiten Platz. Nur knapp hinter dem "Waha fix&fertig St. Margarethen II". Ich bin mir ziemlich sicher dass sie weniger am Weihnachtsgebäck genascht haben als wir und um die paar Gramm leichter waren :-)

Alles im allen war es ein schöner Lauf und ein idealer Jahresabschluss.