Wintertriathlonstaatsmeisterschaften in Zeltweg

Die diesjährigen Wintertriathlonstaatsmeisterschaften fanden in Zeltweg statt. Erstmals erfolgte dies im Rahmen eines Flutlichtrennens.
Leider war die Woche vor dem Bewerb etwas zu warm. So schmolz der Naturschnee und auch die Langlaufloipe im Sportzentrum Zeltweg litt darunter.
Somit war die Radstrecke frei von Schnee - aber als Ausgleich war es gatschig... Deswegen wurden die geplante Radstrecke etwas verkürzt - hiefür mussten jedoch dann mehr Runden zurückgelegt werden.
Und dies war die nächste Herausforderung für uns Athleten - Rundenzählen... 4/9/7 lautete die Zauberformel (4 Laufrunden, 9 Radrunden, 7 Langlaufrunden).
Jeder Mitstreiter war für das Zählen der Runden selbst verantwortlich - leider scheiterten einige daran....
Auch vier SportlerInnen des TLZ (Martin Leirer, Georg Pieber, Ludwig Glatzl, Christina Kainz) nahmen den Wintertriathlon in Angriff. Das Laufen erfolgte auf der Langlaufloipe. Es herrschten Tiefschneevervhältnisse.
Das Radfahren entwickelte sich zur befürchteten Radschlacht und verlange den Athleten alles ab.
Und als abschließender Bewerb wartete die tiefe Langlaufloipe.
Trotz dieser Umstände konnten alle 4 das Rennen erfolgreich beenden.
Für Georg und Christina war es auch der erste Wintertriathlon.
Christina wurde mit dem burgenländischen Landesmeistertitel belohnt - gleichzeitig nahm sie auch die silberne Staatsmeisterschaftsmedaille in der Masterswertung W40 nach Hause.
Martin erreicht den Vizemeistertitel im Burgenland und gleichzeitig auch den Mastersvizetitel in Burgenland.
Ludwig wurde in der Burgenlandmasterswertung hinter Martin Dritter. Georg folgte dann noch als undankbarer Vierter.
Eines hat sich bei diesem Bewerb eindeutig gezeigt. Im Vergleich zum Sommertriathlon sind hier größtenteils echte Spezialisten am Start. Die meiste Zeit verloren unsere Athleten beim Langlaufen....
Aber unsere 4 werden auch nächstes Jahr wieder an der Startlinie stehen!

Gratulierung vom BTRV:

6 wackere BTRV Athleten und eine wackere BTRV Athletin sowie 2 Nachwuchsathleten machten sich vom flachen Burgenland auf die Reise nach Zeltweg zu den burgenländischen Landesmeisterschaften im Wintertriathlon. Die Streckenführung von der Startlinie bis zum Zielbogen durchwegs komplett flach, doch wer glaubt dies würde eine einfaches Rennen bedeuten hat sich wohl gründlich geirrt. Auf Grund der warmen Temperaturen blieb nur ein schmales Kunstschneeband für die Loipe übrig. Gelaufen wurde ebenfalls auf der Langlaufloipe und geradelt wurde im Flutlicht auf einer Wiese mit feuchten tiefen Untergrund. Da auch die Loipe relativ tief war waren alle 3 Teildisziplinen zwar flach aber keineswegs einfach zu bewältigen.

Wir gratulieren Christina Kainz vom TLZ Donnerskirchen und Johannes Piller vom Tri Team Pöttsching recht herzlich zu den ersten Landesmeistertiteln im Wintertriathlon 2015. 

Der BTRV gratuliert recht herzlich allen TeilnehmerInnen zu den erbrachten Leistungen!!

25.01.2015 09:44