Neufeld Triathlon 13.06./14.06.2015

Sprint mit ÖSTM und Olympische Distanz mit Burgenl. Landesmeisterschaften

Am Samstag den 20.06.2015 fanden am Neufelder See die Östereichischen
Meisterschaften über die Sprintdistanz statt.
Das waren 750 m Schwimmen, 20 km Rad und 5,2 km Laufen bei Temperaturen um die 32 Grad.
Es wurde ohne Neopren geschwommen, da das Wasser schon eine Temperatur von 24 Grad gehabt hat.
Beim Rad durfte Windschatten gefahren werden, wobei hier die Frauen weniger profitieren konnten, da das Starterfeld  nicht so groß war, wie bei den Männern.
Abschließend wurde 1 Runde um den Neufelder See bei großer Hitze gelaufen.

Erkämpfen konnte sich unter anderem:
Martin Leirer Gold
Nicole Krekel-Klapper Silber
Christina Kaniz und Birgit Reich Bronze
 
die weiteren Platzierungen waren:
Georg Pieber M 40 Platz 6
Ludwig Glatzl M 45 Platz 6
Christoph Pieber U23 Platz 18
Wolfgang Kustor M45 Platz 11
Michael Haenlein M-Jun. Platz 13
Sascha Schwab M 30 Platz 8
Janine Klapper W24 Platz 9
Daniela Wrenkh W 40 Platz 4
 
ÖSTM - Mannschaftswertung Mixed
Platz 11 mit Martin, Georg, Nicole
Platz 13 mit Christoph, Ludwig, Christina
Platz 15 mit Wolfgang, Sascha, Janine
 
Am Abend ging die Staffel über die Sprintdistanz (Dieter Morawa, Ludwig Glatzl, Alexander Ragossnig) mit Platz 3 und einem schönem Pokal nach Hause.
Gleichzeitig bei diesem Bewerb ging Michaela Rathberger mit Platz 17 in der W30 und einer persönlichen Bestzeit Heim.
 
Am Vormittag kämpften die Kids um gute Plazierungen.
Hier setze sich der jüngste von den TLZ´lern Tobias Leirer (ganz wie der Papa) mit Platz 1 in Szene.

Die weiteren Platzierungen waren:
Henrik Haenlein Schüler A Platz 7
Fabio Kainz Schüler B Platz 15
Marc Haenlein Schüler C Platz 18
Tobias Kainz Schüler B Platz 18
 
Am Sonntag ging die Olympische Distanz 1,5 km/40 km /10,4 km über die Bühne.
Bei wieder traumhaften Temperaturen gingen hier Robert Bauer ( Gesamt Platz 11) und Norbert Zistler ( Gesamt Platz 57 ) an den Start.
Bei den Landesmeisterschaften bedeutete dies für Robert Bauer Bronze und für Norbert Zistler Platz 9.